Nach der Einreise

Foto: Flickr.com/ IOM Remi Itani

Personen, die über Resettlement oder Humanitäre Aufnahmeprogramme einreisen, haben in der Regel eine lange und schwere Fluchtgeschichte. Sie haben ihr Herkunftsland unfreiwillig verlassen und über einen längeren Zeitraum in Transitländern gelebt, in denen sie keine Perspektive entwickeln konnten. Die Einreise in einen Aufnahmestaat ist häufig mit großen Hoffnungen und vielen Erwartungen verbunden. Zum Zeitpunkt der Entscheidung, ihre Herkunftsregion tatsächlich zu verlassen, stehen den Menschen nicht selten wenige und eher theoretische Informationen über das Aufnahmeland zur Verfügung. Nach Einreise gilt es für alle am Aufnahmeprozess beteiligten Akteure, mit diesen Hoffnungen und Erwartungen umzugehen. Zudem müssen nach Ankunft im Wohnort viele behördliche Gänge erledigt werden. Auf den folgenden Seiten finden Sie in Kürze Informationsmaterial für die Unterstützung einreisender Personen.

© Copyright - resettlement.de