Dokumentation

Digitale Fachtagung: Restarting Resettlement nach Deutschland

Neueste Entwicklungen und Vorbereitungen für die Aufnahmen in 2020 und 2021

Foto: © UNHCR/Benjamin Loyseau

Die diesjährige Resettlement-Fachtagung findet aufgrund der Corona-Pandemie in Form von vier digitalen Veranstaltungen statt. Wir stellen im Verlauf der nächsten Wochen auf dieser Seite die Beiträge der Referentinnen und Referenten ein.

23. September 2020, 10:00-12:00 Uhr

Auftaktveranstaltung: RESTART Resettlement nach Covid-19 (deutsch mit arabischer Simultanübersetzung)

  • Video-Stellungnahme des Refugee Advisory Boards anlässlich der Resettlement-Fachtagung 2020
  • Präsentation IOM

24. September 2020, 15:00-17:00 Uhr

Workshop I: Kommunale Aufnahmepraxis – Herausforderungen und Lösungsansätze (deutsch mit arabischer Simultanübersetzung)

30. September 2020, 15:00-17:00 Uhr

Workshop II: Relocation und Aufnahmeinitiativen
von Bundesländern (deutsch)

01. Oktober 2020, 15:00-17:00 Uhr

Workshop III: Die Situation von Resettlement-Flüchtlingen in Erstzufluchtsstaaten (englisch mit deutscher Simultanübersetzung)

29. Oktober 2020, 15:00-17:00 Uhr

Workshop IV: Resettlement und komplementäre Zugangswege
im neuen Migrations- und Asylpaket(deutsch)

Das Programm der Fachtagung finden Sie hier.

Bei Fragen zur Veranstaltungsdokumentation wenden Sie sich gerne an:

Katharina Mayr – Deutscher Caritasverband e.V.

Telefon 0761 200-476

KatharinaNicola.Mayr@caritas.de

Eva Lutter – Caritasstelle im GDL Friedland

05504-949-3664

lutter@caritasfriedland.de

Rebecca Einhoff – UNHCR Deutschland
Telefon 030 202 202 0

einhoff@unhcr.org

Katharina Stamm – Diakonie Deutschland

Telefon 030 652 111 639

katharina.stamm@diakonie.de